Gregorianik – gesungenes Nachtgebet

Verbindung Atem – Körper - Glaube

In der von Kerzen erleuchteten Prieche unserer Aerzener Marienkirche unter dem romanischen Gewölbe von 1153 singen wir beim ‚Gregorianischen Abendgebet‘ Psalmen und Gebete auf sogenannte ‚Meditationstöne‘. Viel Gewicht wird auf die Atemführung und stille Pausen gelegt, so dass Körper und Atmung zur Ruhe kommen. Weitere MitsängerInnen und Gäste sind sehr willkommen. Eine Viertelstunde vor den Abendgebeten üben wir mit allen ‚Neuen‘ die gregorianischen Gesänge gern ein.

Wir treffen uns in der Prieche der Aerzener Marienkirche:

Do. 23.02.17 20.45 Uhr Üben, 21.00 Uhr Komplet
Do. 30.03.17 20.45 Uhr Üben, 21.00 Uhr Komplet
Do. 27.04.17 20.45 Uhr Üben, 21.00 Uhr Komplet

Lektorin Karin Rischmüller