heartsDer Valentinstag ist der Tag der Liebenden. Verliebt sein, eine Liebe leben oder in Liebe die Sehnsucht spüren – das alles will gefeiert sein und gesegnet werden. Am Valentinstag, 14. Februar, laden wir alle Liebenden, Verliebten und an der Liebe Zweifelnden zu einem Gottesdienst ein. Nähere Informationen zu diesem Gottesdienst in der Kapelle in Reher gibt es rechtzeitig im Internet - http://www.kirche-aerzen.de - oder auf der Facebook-Seite der Kirchengemeinde. Außerdem werden sie in den Gottesdiensten bekannt gemacht. Und alle, die diesen Gottesdienst voller Liebe gern mitgestalten wollen, dürfen sich im Pfarramt melden. Dann treffen wir uns Ende Januar und finden gemeinsam Worte und Lieder der Liebe.

In vielen lutherischen Kirche gibt es die Tradition, die Passionszeit am Aschermittwoch mit einer Andacht und einem besonderen Segen zu beginnen. In Aerzen wollen wir dies 2018 auch anbieten. In besonderer Stille voller Segen in unserer ungeheizten Marienkirche auf den Weg starten, der zum Karfreitag führt. Beim Segen sich ein Kreuz auf Asche auf die Stirn zeichnen lassen und damit zeigen, dass die Passionszeit ein besonderer Weg ist. Genauere Informationen zu diesem besonderen Vormittag am Aschermittwoch, 14. Februar, gibt es rechtzeitig hier auf dieser Webseite im Internet -  oder auf der Facebook-Seite der Kirchengemeinde sowie in den Abkündigungen im Gottesdienst.

2017 2018

Auch im Jahr 2018 lädt die evangelisch-lutherische St. Johannis-Kirchengemeinde Groß Berkel zu einer Andacht am Neujahrstag ein. Der Gottesdienst findet in der Winterkirche statt, d.h. im Gemeindesaal in der Pfarrscheune, An der Kirche 17 in Groß Berkel. Damit alle nach ihrer Silvesterfeier in Ruhe ausschlafen können, beginnt die Andacht um 17 Uhr.

Die Hamelner Kantorei an der Marktkirche lädt am Sonntag, dem 27. August, um 10 Uhr zum festlichen Kantatengottesdienst aus Anlass des Reformationsjubiläums in die Marktkirche St. Nicolai Hameln ein. (Wegen der Oratorienkonzerte in der Karwoche fand der erste Kantatengottesdienst 2017 in diesem Jahr ausnahmsweise nicht am Ostermontag statt.) Auf dem Programm stehen die Kantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Johann Sebastian Bach, deren Eingangschor als eine der Gipfelleistungen Bachscher Choralbearbeitungskunst gilt, sowie die Kantate zum Reformationsfest „Der Herr ist König“ von Georg Philipp Telemann. Außerdem erlebt die Kantate „Vater unser im Himmelreich“ des Telemann-Freundes Johann Balthasar König, die auf dem gleichnamigen Luther-Lied basiert, ihre moderne Erstaufführung; sie wird eigens für diesen Gottesdienst neu herausgegeben und erklingt zum ersten Mal seit 200 Jahren.

2017 04 15 J.S.Bach Matthäus Passion 4 AB